James Rizzi Gläser – „A Peace of Love“

Ein Accessoire darf beim Umbrisch-Provenzalischen Markt auch dieses Jahr nicht fehlen: Die Weingläser mit ausgesuchten Motiven des im Jahr 2011 verstorbenen amerikanischen Pop Art Künstlers James Rizzi.

rizzi-2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Weingläser sind mittlerweile zur besonders schönen und unweltfreundlichen Tradition geworden. Dieses Jahr ziert das Motiv „A Peace of Love“ die Gläser und erneut kommt der Gesmterlös aus dem Glas-Verkauf der Tübinger „Rheumaambulanz Kinderklinik“ zu Gute. Freuen Sie sich auf richtig guten Wein aus diesen schönen Gläsern, tolles Essen und sensationelle Produkte auf dem Umbrisch-Provenzalischen Markt. Wir freuen uns auf Sie!

4 Antworten zu “James Rizzi Gläser – „A Peace of Love“”

  1. Dolores Driessen sagt:

    Hallo Zusammen,

    kann ich die Weingläser nur auf dem Markt bekommen?
    Und die von den letzten Jahren kann man die auch noch bekommen. Mir sind leider die Gläser kaputt gegangen.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Liebe Grüße
    Dolores Driessen

  2. hapesch sagt:

    Sehr geehrte Frau Driessen,

    vielen Dank für Ihre Nachricht!

    Probieren Sie es doch mal bei folgenden Händlern:

    Weinhaus Fritz Schmid
    Marquart am Markt
    Dinkel Porzellan

    Viel Erfolg und herzliche Grüße

    Ihr Tübingen erleben – Team

  3. Marie müller sagt:

    Guten Abend zusammen,

    Ich wollte fragen ob wie wissen wo man die Weingläser noch kaufen kann? Oder ist alles schon vergriffen bzw. Bin ich Zuspät? Mir sind leider auch welche kaputt gegangen…

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Ganz liebe Grüße
    Marie Müller

  4. hapesch sagt:

    Sehr geehrte Frau Müller,

    gerne können Sie bei „Fritz Schmid“ oder „Marquart am Markt“ oder „Dinkel Porzellan“ nachfragen – diese haben die Rizzi-Gläser zum UPM und haben vielleicht auch noch Restbestände. Gläser der Vorjahre vertreibt unseres Wissens auch die „Galerie Grießhaber“. Rufen Sie aber sicherheitshalber bei den genannten Betrieben vorab an und fragen nach.

    Viel Erfolg und herzliche Grüße,
    ihr Tübingen erleben-Team

Hinterlasse eine Antwort